Oberflächen- und Formfehler bei Halbzeugen, wie auch Durchbrüche von flüssigem Stahl, können durch fehlerhafte oder irreguläre Profile der Kupferbeschichtung an Kokillen verursacht werden. Diese Fehler zu erkennen ist oft der erste Schritt, um nicht selbst das nächste Opfer zu werden und keine Verluste anzuhäufen. Wenn es um einen so wichtigen Teil der Stahlherstellung geht, wie es bei Kupferkokillen für den Strangguss der Fall ist, sind Sorgfalt und regelmäßige Wartungsmaßnahmen dafür grundlegend, um einen vernünftigen und nachhaltigen Betrieb zu garantieren.


Die Kokillen befinden sich im Zentrum des Herstellungsprozesses, und sind oft die ersten Opfer der Belastung, die durch die Stranggussmaschine ausgeübt wird. Von daher sind Fehler im Kokillenprofil die Hauptverantwortlichen für Materialprobleme verschiedenster Art, die Unfälle verursachen und Verluste für die Produktion darstellen.

Fehler und Unregelmäßigkeiten im Kokillenprofil tragen dazu bei, eine dünne oder irreguläre Schale zu bilden, was zu diversen Problemen führen kann, die hier aufgeführt sind.

Kantenrisse

Corner Crack Error

Kantenrisse werden mit Problemen des Radius der Kokillen und mit anderen Problemen des Profils assoziiert, und sind normalerweise um den Radius herum anzutreffen. Konizitätsfehler und unangemessene Ausrichtungen zwischen der Kokille und den Foot-Rolls werden in der Fach-Literatur als die wahrscheinlichsten Ursachen für diese Situation aufgelistet. Von daher sind die Kontrolle der Ausrichtung und das regelmäßige Abmessen des Oberflächenprofils die wichtigsten Maßnahmen, um das Auftreten dieser Probleme zu vermeiden.

Tozato Mold Profilometer Software Screen

Doubleskin

Double Skin Error

Das Doubleskin–Phänomen ist ein Materialfehler, der das Auftreten von Schalen auf der Oberfläche des Rohlings auslöst. Diese können auch als irreguläre und grobe Oszillationsmarken angesehen werden. Das Phänomen kann auch Spane und Abschälungen während des Walzens hervorrufen. Die Doubleskin wird vorwiegend gebildet, wenn es zu einem Verschleiß oder Rissen am Meniskus der Kupferkokille bei Stranggussmaschinen kommt.

Tozato Mold Profilometer Software Screen

Seitenrisse

Transverse Cracks

Normalerweise tauchen Seitenrisse um den Radius von stranggegossenen Halbzeugen herum auf, und befinden sich auf dem Grund der Oszillationsmarken. Dabei unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Oberflächenfehlern: Risse mit transversalen Einschnitten oder Senkungen; und Seitenrisse ohne Verformung der Oberfläche. Die Tragweite des Problems hängt davon ab, wie weit die Risse geöffnet sind. Dies kann wiederum zu Fehlern führen, die entweder hinnehmbar oder gravierend sein können.
Die Verformung der Kokille am Meniskus, sowie ihre ungeeignete Oszillation und ihre Ausrichtung im Bezug auf die Strangführungsrollen, werden in der Fachliteratur als die Hauptursachen für das Auftreten dieser Oberflächenfehler aufgeführt. Von daher ist es fundamental, dass die sorgfältige Kontrolle der Konditionen, in denen sich die Kokillen befinden, auch regelmäßig die Konizität, die Verformung und den Verschleiß dieser berücksichtigt.

Tozato Mold Profilometer Software Screen

Fazit

Ein regelmäßiges Wartungsverfahren repräsentiert eine gewisse Sorgfalt, mit der man einen großen Teil der Produktionsprobleme und Fehler im Kokillenprofil beim Stranggießen vermeiden kann. Das beständige Vermessen der Kokillen mit einem Präzisionsinstrument speziell für das Oberflächenprofil ist ausschlaggebend, um den aufgeführten Oberflächenfehlern bei der Produktion vorbeugend entgegenzuwirken, sowie Verluste und Unfälle zu verhindern.